Wer eine Kündigung von seinem Arbeitgeber erhält muss, wenn er dagegen vorgehen will, innerhalb von drei Wochen Klage beim zuständigen Arbeitsgericht erheben.

Auch das Erstreiten einer Abfindung ist in diesem Zusammenhang zu prüfen.

Vom Arbeitgeber angebotene Abfindungs- u. Aufhebungsvereinbarungen sind nicht immer vorteilhaft für den Arbeitnehmer und sollten daher vor der Unterschriftsleistung juristisch überprüft werden.

Wir beraten Sie zu diesen Punkten und vertreten Sie auch vor dem Arbeitsgericht.

 

 

Unsere Leistungen im Überblick:

 

§  Vertretung bei Kündigungsschutzklagen

§  Abfindungs- u. Aufhebungsvereinbarungen

§  Beratung bei Abmahnungen und Arbeitszeugnissen

§  Beratung beim Abschluss und bei der Befristung von Arbeitsverträgen